Fachartikel

Fachartikel zum Thema Dezentrale Planung in der Cloud

In der Ausgabe 2 des BI Magazins erläutern wir wie Sie als Planungsverantwortliche/r mit einer neuen Controlling Cloud-Lösung Tempo im Roll-out Ihrer Planung aufnehmen, und das sogar auf Basis einer einfachen Excel-Modellierung.

 

Teaser-Auszug

Wie lässt sich der Absprung von der traditionellen, auf Excel basierenden Unternehmensplanung ohne ein aufwendiges Implementierungsprojekt realisieren? Ein neuer Cloud-Ansatz macht es möglich.

Das am häufigsten eingesetzte Tool für die Unternehmensplanung ist immer noch die Kalkulationssoftware Excel – vor allem im Mittelstand, aber auch in größeren Firmen. Denn damit können die Anwender ihre Planungsberichte sehr einfach aufbauen und generieren in kurzer Zeit Ergebnisse. Selbst komplexe Planungszusammenhänge lassen sich umsetzen. Und Controller bevorzugen diese Software einfach.

Ein wichtiger Haken an dieser tiefen Beziehung ist, dass Excel ab einer gewissen Teamgröße an seine natürlichen Grenzen stößt. Das gilt vor allem im Rahmen dezentraler Planungsaufgaben, also beispielsweise im Vertriebscontrolling, wo viele verschiedene Verkaufsregionen und –verantwortliche beteiligt sind oder im Bereich einer Kostenplanung.

Bei einer solchen Konstellation wird der typische Planungsprozess mit Excel recht kompliziert: Die Mitarbeiter der zentralen Planungsabteilungen teilen die Gesamtplanung in unterschiedliche Tabellen auf und verschicken diese per E-Mail an die Geschäftseinheiten. Wenn die Planung in den Abteilungen abgeschlossen ist, werden die Zahlen wieder eingesammelt und meist in mühseliger Handarbeit zu einer zentralen Aufstellung für das gesamte Unternehmen zusammengeführt.

Die Excel-Herausforderungen.

Diese verbreitete, auf Excel fußende Planungspraxis wird indes höchst riskant, sobald die Anzahl der Planungsverantwortlichen im zweistelligen Bereich oder sogar höher liegt. Dann verursacht dieser Prozess folgende organisatorische und technische Schwierigkeiten:

1. Zugriff auf die aktuellen Zahlen. Da die Tabellen als Einzeldateien auf die beteiligten Personen verteilt sind, ist ein…

Jetzt vollständigen Fachartikel herunterladen

Author image

Autor

Christoph Magoley

Kontakt

Christoph Magoley leitet die Unternehmenskommunikation bei der Thinking Networks AG und ist der Ansprechpartner für alle Themen rund um Presse, Marketing und Fachstudien.