Das Herzstück Ihrer Planung

Die Planungsmodellierung ist die zentrale inhaltliche Aufgabe im Planungsprojekt. Das Modell beschreibt, wie Ihr Geschäft abgebildet wird. Aufbau und Abhängigkeiten der Unternehmensdaten (z.B. ausgedrückt in Strukturbegriffen wie Kennzahlen, Jahre, Gesellschaften,…) gilt es ebenso zu definieren wie Prozessabläufe und Datenflüsse.

Unsere Beratungsexperten beleuchten mit Ihnen gemeinsam den aktuellen Stand und führen den Prozess zur Entwicklung des neuen Modells. Mit der Erfahrung aus zahlreichen Planungsprojekten helfen wir Ihnen, alle verantwortlichen Kollegen an einen Tisch zu bringen und mit ihnen die richtige Modellarchitektur für Ihr individuelles Geschäft zu entwickeln.

Unsere Vorgehensweise

Um die richtigen Weichenstellungen zu finden, benötigen wir zu allererst ein umfassendes Verständnis Ihres Geschäfts. Typische Fragestellungen sind: Was verursacht Kosten? Was verursacht Gewinne? Im Anschluss müssen wir analysieren, wie Daten in Ihrem Unternehmen aufgebaut sind (Wie ist zum Beispiel Ihre Produktstruktur? Welche Vertriebswege gibt es? …)

All diese Fragen besprechen wir in einem intialen Briefing-Termin.

In vielen Fällen weist das benötigte Planungsmodell eine größere Komplexität auf. Daher empfehlen wir, die Modellierung möglichst früh mit einem vereinfachten Prototypen zu beginnen.

Anhand des Prototypen diskutieren und modifizieren wir mit Ihnen das Planungsmodell direkt in der Anwendung, so dass alle Auswirkungen der Planungsarchitektur unmittelbar zu erkennen sind.

Unsere Planungslösung eignet sich hervorragend für diesen evolutionären Modellierungsansatz, da die Anpassung des Modells flexibel und schnell möglich ist – und das ohne jeglichen Programmieraufwand.

In Zeiten volatiler Märkte gibt es wohl kaum ein Geschäft, das in seiner Planung nicht auf aktuelle Ereignisse (beispielsweise plötzlich steigende Rohstoffpreise, politische Entwicklungen, etc.) reagieren muss.

Kaum ein Planungsmodell bleibt daher über längere Zeit konstant. Aus diesem Grund stehen unsere Berater gerne zur Verfügung, um in regelmäßigen Abständen mit Ihnen zu klären, welche Anpassungen nötig und sinnvoll sind, damit Sie Ihr Geschäft stets aktuell im Blick behalten.

Unser Know-how für Ihre Modellierung

Profitieren Sie vom Expertenwissen unserer Consultants. Gerne unterstützen Sie die TN Berater durch die Bewertung des Planungsmodells in Bezug auf

  • betriebswirtschaftliche Qualitätskriterien (z.B. in Bezug auf Revisionssicherheit),
  • die Effizienz des Planungsprozesses,
  • die Komplexität,
  • die Flexibilität für künftige Anpassungen,
  • die technische Umsetzung.

Treiberbasierte Planung

Als etablierter Ansatz zur Modellierung eines sehr effizienten und flexiblen Planungsprozesses bietet sich die Treiberbasierte Planung an.

Damit meinen wir eine Planung, die sich auf die Treiber des eigenen Geschäfts fokussiert. Dazu werden im Planungsmodell monetäre und nicht-monetären Einflussgrößen (Treiber) und deren Auswirkungen auf Unternehmensergebnisse beschrieben. Durch die Anpassung der Treiber im Rahmen des Planungsprozesses werden die Veränderungen im Geschäft transparent und schnell abgebildet.

Beispieltreiber

Ein Versandhandelsunternehmen schaltet eine „Werbekampagne für die Bestellung in seinem Web Shop“. Diese Kampagne ist ein Treiber. Die Kampagne steigert den Absatz im Online-Handel und damit auch den Umsatz. Gleichzeitig entstehen Kosten, zum einen primär durch die Kampagnenkosten, zum anderen aber auch abhängige Kosten, beispielsweise für den Versand- und Handlingaufwand sowie für potenziell steigende Retouren- und Support-Fälle.

Ein umfassenderes Beispiel für treiberbasierte Planungs finden Sie in unserer Weihnachtskarte 2014 unter diesem Link.